Apfelwähe

Der duftet und schmeckt: Apfelkuchen wie bei der Grossmutter – mit einem feinen Hefeboden, frischen Apfelscheiben und einem feinen Guss.

 

Apfelwähe

Zutaten

  • Teig:
  • 225 g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 75 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
  • 250 g Halbfettquark
  • (oder Fertig-Butterkuchenteig)
  • Belag:
  • 4 EL gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • ca. 4 Äpfel, geschält, in Schnitze geschnitten
  • Guss:
  • 1 dl Milch
  • 1,5 dl Rahm
  • 2 Eier
  • 4 EL Zucker
  • 1 EL Maisstärke
  • 1-2 TL Vanillezucker oder Zimt
  • 2 dl Rahm, flaumig geschlagen, nach Belieben

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl und Salz mischen. Butter beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Quark hineingeben. Zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. Zwischen 2 Backpapier-Bogen legen, etwas flach drücken, mit Wallholz auf die Grösse des Blechs auswallen. Aufs Blech legen, überlappendes Papier samt Teig mit der Schere wegschneiden. Oberes Backpapier entfernen. Wenn nötig Rand ausbessern. 30 Minuten kühl stellen. Teigboden mit einer Gabel dicht einstechen.
  2. Nüsse auf dem Teigboden verteilen. Apfelschnitze rosettenförmig darauflegen. Backofen auf 220°C Unter-/Oberhitze (Heissluft/Umluft 200°C) vorheizen.
  3. Guss: Alle Zutaten gut verrühren, über die Äpfel giessen. Wähe in der unteren Hälfte des vorgeheizten Ofens 30-35 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen, nach Belieben mit Rahm servieren.
https://www.ohnemilch.ch/apfelwaehe/

Letzte Artikel von Susanne (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar